Für eine optimale Ansicht unserer Website aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.

Weda auf Abruf.

Bedarfsgerechte Fütterung

Unsere Abruffütterungssysteme sind ideal für eine bedarfsgerechte Fütterung von Sauen in der Gruppenhaltung.

Sie können sowohl flüssig als auch trocken füttern, sind flexibel und gleichzeitig platzsparend in der Raumgestaltung. Es gibt verschiedene Aufbauarten für die Abruffütterung, zum einen die Gruppenselektion und zum anderen die Haltung in einer stabilen Gruppe. Der Aufbau für die Gruppenselektion kommt zum Einsatz, wenn mehrere Sauengruppen aus unterschiedlichen Produktionszyklen in einem Großraum zusammen gehalten werden. Eine stabile Gruppe bezieht sich auf eine Sauengruppe, die den gleichen Trächtigkeitsstatus hat und gleichzeitig den Wartestall verlässt.

Ablauf einer Abruffütterung:
Die Sau betritt eine leere Station und hinter ihr schließen sich die Türen. Die Station erkennt anhand des Ohrsenders, um welche Sau es sich handelt und welchen Anspruch sie auf das Futter hat. Das System erkennt ebenfalls, welche Menge die Sau bereits zu sich genommen hat. Hat die Sau Anspruch auf Futter, wird der Trog entsperrt und das entsprechende Futter ausdosiert. Nach Ende der Fütterung wird der Trog wieder abgesperrt. Hat die Sau bereits ihre vorgeschriebene Menge bekommen, bleibt der Trog für sie versperrt. Zeitverzögert öffnet sich in beiden Fällen der Ausgang und die Sau kann die Station wieder verlassen.