Für eine optimale Ansicht unserer Website aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.

Nutrix+ serienreif

Die Saugferkelfütterung wird stark nachgefragt.

Für die richtige Form steht häufig die Natur als Vorbild Modell. Aber die schöne Theorie in funktionierende Praxis umzusetzen, hat nicht nur die großen Erfinder immer wieder beschäftigt. Auch in der Entwicklerschmiede von Weda im südoldenburgischen Lutten rauchen so manches mal die Köpfe. Die Aufgabenstellung: eine Flüssigfütterung für Saugferkel, die auch problemlos Ferkelaufzuchtfutter I dosiert und zu alledem kostengünstig ist ... Kurz gedacht, Problem geknackt! Die Lösung ist von Weda auf der EuroTier 2014 vorgestellt worden. Mit brancheninternem Paukenschlag! Jetzt gibt es die Nutrix+ serienreif zu kaufen.

Doch bis zur Serienproduktion der Saugferkelfütterung waren einige entscheidende Entwicklungsschritte nötig. Im Vorfeld haben die Entwickler von Weda viele Stunden mit Testversuchen verbracht, jede noch so kleine Problematik notiert und verbessert. Ralf Meyer, Entwicklungsleiter bei Weda: “Uns war von Anfang an wichtig, eine Saugferkelfütterung zu entwerfen, die erstens kleinere Dosiermengen genauestens ausdosieren kann, zweitens den Einsatz von preiswertem Ferkelfutter ermöglicht und drittens dabei einen Hygienestatus hat, der sich nicht zu einem Anlagenproblem entwickelt.“ Gelungen! Die sensorgestützte Saugferkelfütterung Nutrix+ kann laut Entwicklungsleiter Ralf Meyer, sowohl reine Milch und Prestarter als auch dickflüssigen Futterbrei in Kleinstmengen von bis zu 100 Milliliter direkt in den Trog dosieren. „Damit stehen wir am Markt sehr gut da“, freut sich Meyer.